Freiwillige Feuerwehr Ensdorf

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Feuerwehr Ensdorf rettete im vergangenen Jahr sieben Menschen

In 46 Einsätzen rettete die Feuerwehr Ensdorf im vergangenen Jahr sieben Menschen, eine Person konnte nur noch tot geborgen werden. Dies sagte Wehrführer Jürgen Wolfert in seiner Jahresbilanz in der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ensdorf. Die Feuerwehr rückte zu sechzehn Brandeinsätzen, dreizehn Technischen Hilfeleistungen, drei sonstigen Einsätzen aus. Hinzu kamen dreizehn Fehlalarmen, davon acht durch Brandmeldeanlagen, vier blinden Alarmen und einem böswilligen Alarm aus. Ein Einsatz rettete das Leben zahlreicher Fische durch das Umwälzen des Wassers und somit Zufuhr des lebensnotwendigen Sauerstoffs für die Fische. Insgesamt wurden in den 46 Einsätzen 495 Einsatzstunden geleistet. Zusammen mit den 2880 Übungsstunden kamen so 3375 ehrenamtliche und unentgeltliche Stunden zum Wohle der Ensdorfer Bürger zusammen. Unberücksichtigt blieben dabei die vielen Stunden der Funktionsträger, wie Wehrführer, Gerätewart, Atemschutzgerätewart, Funkwart, Jugendwart und anderen Helfern im täglichen Dienstbetrieb. Auch die vielen Ausbildungsstunden der Höhenrettungsgruppe sind hierbei nicht erfasst.

Die Personalstärke stieg erfreulicherweise leicht an. 54 aktive Feuerwehrangehörige sowie zwölf Angehörige der Altersabteilung und zwanzig Jugendfeuerwehrmitglieder bilden die Gesamtstärke von 86 Mitgliedern. Dank der guten Jugendarbeit kann das Team der Aktiven durch die Übernahme von Marie-Christine Seidel und Hans Speicher in den aktiven Feuerwehrdienst verstärkt werden.

Der gute Ausbildungsstand der Aktiven wurde durch die Durchführung von 49 Übungen sowie die Fortbildung an der Feuerwehrschule des Landkreises und der Feuerwehrschule des Saarlandes gefestigt. Diese Lehrgänge besuchten 29 Feuerwehrangehörige, ein Feuerwehrangehöriger konnte einen Laufbahnlehrgang an der Landesfeuerwehrschule mit Erfolg abschließen ein weiterer Feuerwehrangehöriger nahm an einem Lehrgang „Führen von Verbänden“ an der Landesfeuerwehrschule mit Erfolg teil.

Die Feuerwehr Ensdorf beteiligte sich an zahlreichen kommunalen und kirchlichen Veranstaltungen innerhalb der Gemeinde und unterstützte so das kulturelle Leben und den Zusammenhalt der Vereine.

Besonders zu erwähnen ist auch die Fahrt nach Geiselsberg in Südtirol. Hier konnte die Freundschaft mit der Feuerwehr Geiselsberg, die bereits seit 1972 besteht, aufgefrischt bzw. vertieft werden.

Wehrführer Jürgen Wolfert dankte allen Feuerwehrangehörigen und ihren Familien für die ständige Unterstützung und die Bereitschaft zu Helfen. Dank sagte er auch Bürgermeister Hartwin Faust, der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat für die gute Unterstützung der Feuerwehr und dafür, dass alle geplanten Beschaffungen trotz Finanzmangel durchgeführt werden konnten und somit die Sicherheit der Feuerwehrangehörigen und der Ensdorfer Bürger auf gutem Niveau gehalten werden konnte.

Bürgermeister Hartwin Faust dankte allen Wehrleuten für die ständige Bereitschaft in Not geratenen Bürgern und der Allgemeinheit zu helfen. Er wünschte allen Feuerwehrangehörigen immer gesund aus den Einsätzen zu ihren Familien zurückzukehren.

JFwE 85Weihnachtsmarkt

 

 

 

Nach abgeschlossener Ausbildung in der Jugendfeuerwehr wurden Marie-Christine Seidel und Hans Speicher durch Bürgermeister Hartwin Faust und Wehrführer Jürgen Wolfert in den aktiven Dienst der Feuerwehr Ensdorf übernommen.

Von links: Bürgermeister Hartwin Faust, Hans Speicher, Marie-Christine Seidel, Feuerwehr-Sachbearbeiterin Bärbel Schmitt und Wehrführer Jürgen Wolfert.

Brandmeldeanlage
15.06.2017 um 17:28 Uhr
Ensdorf
weiterlesen
Tier in Notlage
15.06.2017 um 13:58 Uhr
Ensdorf
weiterlesen
Brand 1
11.06.2017 um 05:25 Uhr
Ensdorf
weiterlesen