Freiwillige Feuerwehr Ensdorf

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

 

RettCard Seite 1RETTCard startet im Landkreis Saarlouis

Freiwillige Feuerwehr, Rotes Kreuz, Malteser Hilfsdienst, Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, Technisches Hilfswerk, Psychosoziale Notfallversorgung oder Bundesrettungshundestaffel - in den Hilfsorganisationen im Landkreis Saarlouis engagieren sich weit mehr als 4.000 Menschen, ehrenamtlich, unentgeltlich und rund um die Uhr aktiv für den Schutz der Bürgerinnen und Bürger.

Um sich für dieses ehrenamtliche Engagement zu bedanken, hat der Landkreis Saarlouis die RETTCard entwickelt, die nun offiziell im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes unter der Beteiligung vieler Ehrenamtler aus den Hilfsorganisationen im Landkreis Saarlouis eingeführt wurde. Die RETTCard ist eine Bonuskarte, mit der die Mitglieder der Hilfsorganisationen Vergünstigungen in den teilnehmenden Unternehmen erhalten können.

"Die Mitglieder der Hilfsorganisationen leisten Enormes für die Bürgerinnen und Bürger: sie sind 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche bereit, schnell Hilfe zu leisten und wenn es hart auf hart kommt auch für andere ihre Gesundheit in die Waagschale zu werfen. Dieses Engagement kann man gar nicht genug würdigen, deshalb haben wir uns dafür entschieden, ein Dankeschönprogramm für die Retter ins Leben zu rufen. Jeder hat in der Familie, im Freundeskreis oder in der Nachbarschaft jemanden, der schon Hilfe gebraucht hat, auch den Unternehmern geht es so, deshalb geben sie gerne einen kleinen Dank für die Helfer zurück", betonte Landrat Patrik Lauer.

Die Hilfsorganisationen haben für ihre RETTCard persönlich bei den Unternehmen in ihren Gemeinden vorgesprochen und viel positive Rückmeldung bekommen: Über 140 Firmen, Bäckereien, Restaurants, Fitnessstudios uvm. sind schon offizieller RETTCard-Partner, erlassen den Karteninhabern Prozente oder ähnliche Vergütungen.

"Einsätze sind für alle Ehrenamtler in den Hilfsorganisationen immer Extremfälle, immer körperlich, oft zusätzlich psychisch belastend. Wenn der Melder geht, dann heißt das Einsatz, egal ob um 15 Uhr oder mitten in der Nacht", erklärt der Kreisbrandinspekteur des Landkreises Saarlouis, Bernd Paul. Er sei froh und stolz dass der Landkreis Saarlouis als erster im Saarland ein Instrument geschaffen habe, das etwas von diesem großartigen gesellschaftlichen Engagement zurückgibt. Die RETTCard erhalten nur diejenigen Helfer, die sich durch ihr starkes und dauerhaftes Engagement in der jeweiligen Hilfsorganisation um das Gemeinwohl verdient machen.

Teilnehmende Unternehmen im Landkreis Saarlouis sind mit einem RETTCard-Sticker gekennzeichnet und werden ab dem 1. Dezember auf der Homepage www.rettcard-kreis-saarlouis.de <http://www.rettcard-kreis-saarlouis.de>  vorgestellt. Interessierte Unternehmen können weiterhin teilnehmen.

2017 11 27 024 Rettcard he w

Auch in Ensdorf beteiligen sich zahlreiche Firmen an dieser Aktion und bedanken sich somit bei Feuerwehr und Hilfsdiensten für ihr freiwilliges, ehrenamtliches Engagement. Dies ist sehr lobenswert, wird doch den Aktiven hiermit eine gewisse Wertschätzung entgegen gebracht. Auch Bürgermeister Hartwin Faust und der Gemeinderat unterstützen die Aktion RettCard des Landkreises Saarlouis. Folgende Ensdorfer Firmen nehmen an dieser Aktion teil: Bauhaus, Blumengeschäft "Sonnenblume" Marion Schneider, dobani Fenster & Kamine, Edeka Schmidt, Gemeinde Ensdorf, Glas Bühler, Goldschmiede Markus Eckardt, Orthopädie Schmidt, Pisani Versorgungstechnik, Restaurant Stormwind, Ruhland-Kallenborn, SRD Service rund um den Druck GmbH, Zoofachgeschäft Betz GmbH.  Sollten auch sie bei dieser Aktion mitmachen wollen, setzten sie sich mit Frau Schumacher bei der Gemeinde in Verbindung. Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2017 11 28 021 Rettcard

Die Ensdorfer Teilnehmer der Veranstaltung mit Landrat Patrick Lauer und Kreisbrandinspekteur Bernd Paul.

Tech. Hilfe Bahn
11.04.2018 um 12:39 Uhr
Bous
weiterlesen
Brand 1
30.03.2018 um 10:47 Uhr
Ensdorf
weiterlesen
Böswilliger Alarm
10.03.2018 um 08:14 Uhr
weiterlesen