Freiwillige Feuerwehr Ensdorf

...unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

1. Senioren-Sicherheitstag im Feuerwehrgerätehaus

Die Gemeinde Ensdorf führte am Montag, dem 02. Mai einen Senioren-Sicherheitstag in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Ensdorf und dem Förderverein der Feuerwehr Ensdorf durch.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der Erste Beigeordnete der Gemeinde Ensdorf, Manfred Altmaier, in Vertretung von Bürgermeister Hartwin Faust, zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger im Feuerwehrgerätehaus. Unter den Gästen befand sich auch der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Bous, Herr Thomas Gessinger, der den Gästen an diesem Nachmittag für polizeiliche Fragen zur Verfügung stand.

Auch der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf, Herrn Jürgen Wolfert, hieß im Namen der Wehr die Gäste herzlich willkommen und freute sich über das große Interesse an der Veranstaltung.

Anschließend referierte der Sicherheitsbeauftragte der Gemeinde Ensdorf, Herr Hans Fels, anschaulich mit Hilfe von Bildern und Filmen zum Thema „Sicherheit rund ums Haus“, über möglichen Schwachstellen an einem Haus und sicherungstechnische Möglichkeiten des Einbruchschutzes. Er wies in diesem Zusammenhang auch auf den wichtigen Aspekt der guten und wachsamen Nachbarschaft hin. Anschließend erläuterte er die von Betrügern beim Handtaschenraub- bzw. Taschendiebstahl angewendeten Tricks, wie zum Beispiel dem Rempel-Trick, dem Geldwechsel-Trick oder dem Bettel-Trick. Der Trickdiebstahl in Wohnungen, bei denen die Verbrecher unter anderem Notlagen vortäuschen und die Variante des Enkeltricks sowie diesbezügliche Verhaltensregeln waren ebenso Thema der Seniorensicherheitsveranstaltung.

Im Anschluss an den Ausführungen von Herrn Fels berichtete der Vorsitzende des Fördervereins der Feuerwehr Ensdorf, Herr Helmut Engeldinger, über das Thema „Brandschutztipps für Senioren“. Er erklärte, warum Senioren mit Bränden öfter in Konflikt geraten als die jüngere Bevölkerung, wie Wohnungs- und Gebäudebrände entstehen und zeigte darüber hinaus die Möglichkeiten der Brandverhütung auf. Ebenso gab er Erläuterungen über den richtigen Umgang mit Kerzen, informierte, was bei der Verwendung von Heizdecken sowie elektrischen Leitungen und Anschlüssen beachtet werden sollte und sprach über die Brandgefahren durch Elektrogeräte und deren Verhütung. Er wies darüber hinaus auf das wichtige und Leben rettende Geschenk, dem Rauchmelder und der Rauchmeldepflicht ab dem Jahre 2017 im Saarland hin. Er berichtete zudem über die neue Betrugsmasche im Zusammenhang mit der angeblichen Überprüfung von Rauchmeldern in Privatwohnungen. Zum Abschluss seines Referates erklärte er, wie sich der Verbraucher, sollte es dennoch zu einem Brand kommen, in diesem Fall verhalten sollte.

Im Anschluss an die Vorträge fand für die Gäste eine Besichtigung des Feuerwehrgerätehauses unter sachkundiger Führung von Wehrangehörigen der Freiwilligen Feuerwehr Ensdorf statt.

Die interessanten und informativen Vorträge stießen bei den Besuchern auf eine überaus positive Resonanz. Viele der Gäste bedankten sich persönlich bei den Referenten für die rundum gelungene Veranstaltung.

2016 05 02 02 SeniorenST he 2016 05 02 04 SeniorenST he

2016 05 02 06 SeniorenST he

2016 05 02 08 SeniorenST he

Brand 4
17.08.2017 um 12:10 Uhr
Bous
weiterlesen
Tier in Notlage
08.08.2017 um 13:23 Uhr
Werbeln
weiterlesen
Brand 3
01.08.2017 um 12:11 Uhr
Ensdorf
weiterlesen